Bücher 2016,  Rezensionen,  Seelenwächter

Rezension – Chroniken der Seelenwächter 13

Das Böse erwacht
von Nicole Böhm

Inhalt: 

Vier Monate sind vergangen. Jess fiebert dem Tag von Jaydees Entlassung aus der Isolation entgegen. Wird er sich im Griff haben, oder hat der Jäger die Kontrolle übernommen und macht ihn zu einem unberechenbaren Monster? Keira jagt unterdessen einem mysteriösen Artefakt nach, das mächtiger ist, als sie ahnt. Sie begibt sich in die Hände eines dubiosen Barbesitzers und löst dabei eine Kette von Ereignissen aus, die sie schon bald nicht mehr kontrollieren kann.

Meine Meinung:

Ich habe sehnsüchtig die zweite Staffel herbeigesehnt und dann war sie endlich da. Es dauerte keine 5 Minuten und ich befand mich wieder mitten im Geschehen der Seelenwächter. Alles war sofort wieder da. 
Der vertraute Schreibstil von Nicole und meine Lieblinge versüßten mir einige Stunden.
Liebe Nicole, du wirst weiter schreiben müssen bis du alt und grau bist, ich werde nie genug bekommen.
Der Start in die zweite Staffel geht ein wenig gemächlicher von Statten als die vorherigen Romane. Die Seelenwächter sind schwer angeschlagen und müssen sich erst einmal wieder sammeln und erholen. Aber das Böse schläft nicht und klopft schon wieder an die Tür.
Trotz alle dem fanden Jaydee und Jess endlich Zeit für einander und es war so … nööö ich verrate es nicht.
Leute ihr kennt meine Meinung zu den Seelenwächtern.
Schreibweise ist Top, Charaktere sind echt anhänglich und lassen den Leser nie mehr los und die Story reißt einen mit. 
Nicoles Fantasie ist nach wie vor ungebrochen und so zaubert sie Band für Band ein einzigartiges Leseerlebnis. 
Die Seelenwächter waren meine Highlights für 2014 und 2015 und ich freue mich, das es 2016 weiter geht.
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 4083 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 154 Seiten
  • Verlag: Greenlight Press; Auflage: 1 (29. April 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01E6YYOV6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.