BDSM,  Bücher 2020,  Deutsche Autoren,  Erotic,  Frauenroman,  Neuerscheinungen,  Rezensionen,  Selfpublished,  Vorabexemplar

Rezension: Tiefseeperle

Courage & Confidence

von Tabea S. Mainberg

Denise schrieb im Gruppenchat von Tabeas Lesegruppe:
Keine 24 Stunden. In der Zeit war mein Höschen feucht, mein Herz gebrochen und Tränen liefen mir die Wangen runter. Geweint, geliebt und mitgelitten…

Yvonne schrieb: WOW, ist das faszinierend, erotischer, spannender Lesestoff … (da war sie erst bei Kapitel 7 🙂 Nachdem sie das Buch beendet hatte, war Yvonne fix und foxi 🙂

Jessica sagte: sie fühle die Seile noch auf ihrer Haut. Wunderschön und detailliert geschrieben. Emotionen und Achterbahnfahrt ohne Ende

Das sind nur einige Rückmeldungen meiner Bloggerkollegen und ich muss sagen, ich kann jeden einzelnen Kommentar unterschreiben.

Um was geht´s eigentlich in diesem sinnlich – sexy Roman?

Klapptext:

Diejenigen, die sich in ihrer Lust dem Schmerz und unserer Macht ergeben, gilt es zu schützen …
Ein Roman voll fesselnder Leidenschaft, intensiver Gefühle und bizarrer Hingabe.
Verletzlichkeit, Vertrauen und Mut, sich auf das einzulassen, was man schon längst für verloren geglaubt hat.

Victoria Du Mont, eine erfolgreiche professionelle Domina aus Berlin, trifft auf einer elitären Fetischparty den geheimnisvollen Grafen, der ihre wahren Gefühle und Leidenschaften als devote Gespielin erkennt.
Dass Victoria als Domina arbeitet, begründet sich in einem einschneidenden Erlebnis, welches Jahre zurückliegt. Sie vertraut dem Grafen, dessen Gesicht und Identität ihr verborgen bleibt und begibt sich in seine Hände. Dabei erlebt sie durch sein perfektes Spiel ungeahnte Momente der bizarren Lust.
Zur gleichen Zeit tritt Maximilian in Victorias Leben. Dieser Mann trägt sie auf Händen. Doch auch er scheint ein Geheimnis zu haben. 
Durch ein tiefgreifendes Ereignis wird Victoria zu einer Entscheidung gezwungen. Der geheimnisvolle Graf, der sie zu dem Olymp ihrer sexuellen Gefühle führt, oder Maximilian, der weltliche Verehrer, der ihrer Lebensweise neuen Halt gibt?


Was wiegt stärker?

Und welches Rätsel verbirgt sich hinter dem Ring ohne Stein, der ihr zugeschickt wurde? 

Meine Meinung:

Tabea hat mit Tiefseeperle ihren Debütroman aus dem Jahr 2013 noch einmal vollständig überarbeitet. Leider habe ich keinen direkten Vergleich, da ich die Erstauflage nicht gelesen habe. Doch in sieben Jahren wächst ein Autor und ich denke, sie hat aus einem sowieso schon guten Buch ein noch besseres gemacht.

Ich fange bei den Charakteren an, denn sie gehen unter die Haut. Besonders gefälllt mir, dass Tabea in Vic eine starke Persönlichkeit erschaffen hat. Die junge Frau hat ein bewegtes Leben. Sie arbeitet als begehrte Domina, die sich inzwischen ihre Kundschaft aussuchen kann. Natürlich bewegen sich ihre Kunden auch in elitären Kreisen. Wenn man bedenkt, dass Vic aus einem kleinem Kuhkaff kam und trotz einiger herber Rückschläge alles allein geschafft hat… Wahnsinn.

Bereits in den ersten 5 Kapitel entdeckt Vic tiefvergabene Sehnsüchte, die ihre devote Seite offenbaren. Die Autorin meistert den Spagat hervorragend, ihren Roman nicht billig wirken zu lassen. Die Charaktere haben Tiefgang und erzählen eine interessante Geschichte. Die erotischen Szenen sind so gefühlvoll geschrieben, dass man als Nichtkenner der BDSM Szene vielleicht mal die Stirn runzelt, da einem die Praktiken befremdlich erscheinen. Doch Tabea taucht so tief in die Psyche der Charaktere ab, dass ich als Leser beginne zu verstehen, was Victoria dazu treibt ihre devote Seite auszuleben. Ich fange an zu begreifen, warum sie bei Schmerz Lust empfinden kann.

Den Grafen hat Tabea geheimnisvoll und sexy dargestellt, dass er mein Kopfkino ganz schön durcheinander gebracht hat. Allein diese erste Begegnung… wow. Warum passiert sowas nur in Büchern?

Als Frau, die ihr Leben lang nur Blümchensex hatte, war ich natürlich auch hin und her gerissen zwischen Faszination und Unverständnis. Vielleicht bin ich sogar etwas prüde, wer weiß. Die Szenen waren so lebendig beschrieben, dass ich gar nicht anders konnte, als in das Geschehen völlig abzutauchen. Zwischenzeitlich kam ich mir wie ein Zuschauer vor, der durch die geöffnete Tür eingeladen wurde zuzusehen.
Klar dass die Faszination überwog, sonst hätte ich das Buch nicht zu Ende gelesen.

Lange Rede – kurzer Sinn, lies dieses Buch, wenn du neugierig bist. Tabea überfällt dich nicht mit absurden Szenen, so dass du puderrot wirst. Das Buch ist durchaus für junge Menschen ab 18 Jahren geeignet, die einfach nur neugierig sind. Die Story ist gut und man wird auch noch über die Szene aufgeklärt und Unwahrheiten beseitigt.

Verlag: Independently published ♦ Autorin: Tabea S. Mainberg ♦ Seiten: 346 (Printausgabe) ♦ Preis: Kindle: im Moment noch 0,99 , Print: 12,95 ♦ ISBN: 979-8639188817♦ Erschienen am: 22.04.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.