Bücher 2016,  Rezensionen,  Rezensionsexemplare

Rezension – Narrenschicksal

von Ava Lennart




Eine verzauberte Nacht im Kölner Karneval. Die als Stern verkleidete Stella erlebt eine prickelnde Nacht mit dem geheimnisvollen Zorro. Schwer verliebt wartet sie vergeblich darauf, dass er sich wieder meldet. Doch der Held ist ein Womanizer. Ihre Welt gerät aus den Fugen, als sich ausgerechnet ihre Schwester in ihn verliebt. Stella schafft es kaum, die Intensität ihrer noch vorhandenen Gefühle zu verbergen. 
Umso lästiger, dass sich Zorro ausgerechnet jetzt beharrlich an ihre Fersen heftet … 

Lesen Sie die 1a-schnulzige Herzschmerzgeschichte aus der sexy Weltstadt Köln mit einer Prise Kitsch, etwas Erotik und einigen unterhaltsamen Schicksalswendungen 
(was manche angeblich nicht so, Ava Lennart dafür umso mehr liebt)! 


Bald erscheinen auch die weiteren Geschichten der Endlich-Reihe Jeder der drei Bände kann unabhängig von den anderen gelesen werden. 

Die „Endlich“-Reihe 
Band 1: Narrenschicksal (Stella) 
Band 2: Mädchenname (Julia) (erscheint voraussichtlich im Winter 2015/16) 
Band 3: Stargeflüster (Salomé) (erscheint voraussichtlich im Frühling 2016) 



Meine Meinung:


Narrenschicksal ist eine typische bekommen sie sich oder bekommen sie sich nicht Geschichte.

Natürlich ist das Ende vorhersehbar aber was da alles zwischendurch passiert, lies mich manches Mal die Haare raufen. Bei solchen Büchern würde ich ja am liebsten die ersten Seiten und die letzten Seiten lesen und den Rest überspringen um mich nicht so quälen lassen zu müssen. Aber dann würde ich ja das ganze wundervolle Heckmeck verpassen. So gehts mir im übrigen auch bei Filmen die sich in diesem Genre ansiedeln.

Besonders schön finde ich die Tatsache im Buch, das es die Liebe auf dem 1. Blick noch gibt. Denn genau das geschieht mit unseren Protagonisten Stella und Steven. 
Steven war schlichtweg der Traum aller Frauen und Schwiegermütter. Ich war ja schon kurz davor selber bei Steven vorstellig zu werden, so lang wie das zwischen den Beiden gedauert hat. Wie oft kann man eigentlich aneinander vorbei rennen?

Das Buch war wirklich wundervoll erzählt. Die beiden Autorinnen haben vielen verschiedenen Charakteren Leben eingehaucht, dass sie mir beim Lesen sofort sympathisch waren.
Die Liebesszenen waren geschmackvoll ausgearbeitet. Es machte Spaß sie zu lesen und ich fand es weder zu wenig noch zu viel. 

Das Buch wurde abwechselnd aus der Perspektive von Stella und Steven geschrieben, so konnte man als Leser gut nachvollziehen, was sie in einzelnen Szenen gedacht und gefühlt haben. 

Die Schreibweise der Autorinnen fand ich erfrischend, Frech und Lebensbejahend. Ich habe beim Lesen nicht gemerkt, das dieses Buch aus der Feder von zwei Autorinnen kommt. Sie haben sich so gut aufeinander abgestimmt. Ich denke es liegt an ihrer langen Freundschaft. 
Freundschaft war auch im Buch ein sehr wichtiges Element. 

Ja was soll ich euch noch viel erzählen? Es ist ein Buch für den Feierabend um einfach die Seele baumeln zu lassen und sich an der Liebe zweier Menschen zu erfreuen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim selber lesen.






    • Format: Kindle Edition
    • Dateigröße: 2682 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch
    • ASIN: B018OERIMQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.