Bücher 2015,  Rezensionen

Rezension: Geschichten der Jahreszeiten Teil 1 und 2

Heute möchte ich Euch zwei wundervolle Bücher vorstellen, die ich regelrecht verschlungen habe 🙂
Ich stelle euch beide Bücher gleichzeitig vor, da sie sich inhaltlich recht ähneln.

Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Abendsonne – Wiedererwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf

Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Was ich zu sagen habe:

Beide Bücher sind bei Impress veröffentlicht worden und mit diesen Büchern hat Carlsen wieder ein gutes Näschen bewiesen.
Obwohl sich die beiden Teile von der Grundstory ähneln, werden sie überhaupt nicht langweilig.
Ich fand die Charaktere gut ausgearbeitet und konnte mich sehr gut in ihre Gefühlslagen hineinversetzen. Jennifer Wolf hat es mehr als einmal geschafft, das ich nur noch verschwommen durch einen Tränenschleier lesen konnte. Es war wirklich viel Herzschmerz dabei. Aber auch Spannung, Liebe, Freude und Verbundenheit.
Die Welt in der unsere Protagonisten Leben ist voller Wunder und doch erschreckend.
Besonders gut fand ich, das Jennifer ihren Charakteren Macken und Makel gelassen hat. Man hätte doch leicht eine Narbe entfernen können, nachdem sie im Reich der Göttin angekommen ist, aber nein, sie lies es so wie es war und gab den Personen dadurch besondere Tiefe. Ganz toll gemacht!

Mit Freude empfehle ich euch die Bücher und ihr könnt Euch freuen, bald erscheinen auch Band 3 und ein 4. Teil ist auch schon in Planung 🙂



Ein Kommentar

  • Anna

    Kann dir da nur zustimmen. Die Bücher sind einfach schön. Sicher ist die Geschichte vorhersehbar. Aber vor allem beim zweiten Buch musste sogar ich einige Tränen verdrücken.
    Auf jeden Fall eine empfehlenswerte Reihe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.