Bücher 2015,  Rezensionsexemplare,  Seelenwächter

Rezension: Die Chroniken der Seelenwächter – Band 6

Spiel mit dem Feuer

Nicole Böhm

Inhalt: 

Joanne hat es geschafft. Sie ist ins Haus der Seelenwächter eingedrungen, um die Pläne ihres Meisters voranzubringen. Jess kämpft um ihr Überleben, denn Joanne scheut vor keiner Grausamkeit zurück, um ihr Ziel zu erreichen. Während sie im Haus der Seelenwächter alles vorbereitet, treibt Ralf grausame Spiele mit seinem Bruder.
Auch Jaydee findet sich in einer gefährlichen Situation wieder. Er ist fernab seiner Freunde in einem fremden Ort gestrandet. Um zurück nach Hause zu kehren, muss er sich mit jemandem verbünden, der nicht mit offenen Karten spielt. Das Spiel mit dem Feuer beginnt. Und nicht alle werden diesen Kampf mit den Flammen überleben.

Meine Meinung:

Der Roman geht ins seiner gleichen hervorragenden Qualität weiter. Ich bin immerwieder von der Vielfältigkeit der Ereignisse angetan. Es passiert so viel, ohne das es überladen wirkt.
Als Leser kommt man kaum zum Luftholen. Jede Seite ist spannend geschrieben. Befindet man sich bei Jess fiebert man schon wieder dem entgegen, was bei  Jaydee oder Will gerade passiert.
Auch auf die Gefahr hin mich immer wieder zu wiederholen, das Buch ist der reinste Wahnsinn und steigert sich kontinuierlich. 
Mit Band 6 haben wir erst einmal Halbzeit, oh man was kommt da noch alles?
Ich liebe die Bücher und empfehle sie dringendst weiter.
Hier mal wieder ein Bild von Akil,
mein Liebling der Wächter
Foto Copyright by Nicole Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.