Rezension: Das Spiel des dunklen Prinzen

von Ney Sceatcher

Inhalt:

Willkommen beim Albtraumschach.
Kannst du deine schlimmsten Ängste besiegen? Nein? Dann fürchte um dein Leben.

Als Taija durch einen Spiegel in eine schneebedeckte Welt stürzt, hält sie das für einen bösen Traum. Schon bald stellt sich heraus, dass jenes Märchen, von dem ihre Tante immer erzählt hat, nicht nur ein Mythos ist. Das Mädchen befindet sich mitten in der seltsamen Welt der weißen Königin und des dunklen Prinzen, in der sich alles um ein grausames Spiel dreht. Nur, wer das Albtraumschach gewinnt, darf zurück in seine eigene Welt. Wer scheitert, verliert sich in seinem Albtraum – für immer!

Quelle: Zeilengoldverlag

 

Meine Meinung

 

Das Spiel des dunklen Prinzen ist eine bezaubernde Märchenadaption aus Alice im Wunderland und die Schneekönigin.

Das Cover und der Klapptext haben mich sofort angesprochen. Das Design des Titelbildes finde ich zum Thema genau passend und grafisch sehr gut gestaltet. Mein Kompliment.

Die Idee zum Altraumschach fand ich gut. Jedoch fand ich die einzelnen Träume viel zu schnell abgearbeitet. Kaum wurde es ein wenig interessanter oder spannend, verpuffte dieser Effekt, indem sich die Protagonistin zu schnell aus den Situationen befreien konnte oder befreit wurde.

Ich hätte mir gewünscht, Tanja wäre tiefer in ihre Alpträume eingetaucht. Die Verzweiflung war nicht wirklich spürbar.

Taija als Charakter hat mir gefallen. Mir gefiel das Mädchen auf Anhieb. Sie war wissbegierig, gutherzig, mutig und emphatisch.

Den Charakter des Prinzen fand ich ebenfalls gut ausgearbeitet. Er hatte das gewisse Etwas an sich. Trotz seiner Unnahbarkeit fühlte man sich beim Lesen zu  den Prinzen hingezogen. Eventuell hätte man den Effekt verstärken können, indem man seine zwei Seelen ein wenig stärker ausgebaut hätte. Der Prinz wirkte auf mich nicht gerade gefährlich, denn er war, trotz seiner schwarzen Augen, zu nett.

Da das Buch zwar wunderschön geschrieben, aber wegen der fehlenden Spannung nicht richtig in Fahrt kam, vergebe ich 4 Sterne.

Die 4 Sterne find ich durchaus gerechtfertigt, denn die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte ans Buch gefesselt. Ich musste unbedingt wissen, wie es zu Ende geht.

Der Schreibstil ist leicht und locker, so dass sie Seiten nur so dahin fliegen.

Wer auf Märchen steht, wird dieses Buch mögen und über die vielen bekannten Figuren und Parallelen schmunzeln.

 

 

 

 

Verlag: Zeilengold – Verlag ♦ Leseprobe ♦ Autorin: Ney Sceatcher ♦ Seiten: 300 ♦ Preis: TB 12,99 € / eBook 3,99 € ♦ ISBN: 978-3946955078 ♦ Erscheinungsdatum: 19. April 2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.