Rezension: Pheromon – Sie riechen Dich

Rezension: Pheromon – Sie riechen Dich

von Rainer Wekwerth und Thariot

 

Inhalt:

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

„Eine spannende Geschichte, wie man sie noch nie gelesen hat. Großartig!“ Andreas Eschbach

2018: Jake ist siebzehn. Spielt gerne Football, ist schlecht in Mathe, steht auf Mädchen.
Doch plötzlich ist alles anders: Er kann Gefühle riechen – und nimmt einen seltsamen fremdartigen Geruch wahr, den immer mehr Menschen in seiner Umgebung verströmen.
Etwas verändert sich – nicht zum Guten. Das spürt er.

2118: Travis ist Arzt. Jeder Tag ist wie der vorherige.
Bis ein Mädchen seine besondere Aufmerksamkeit erregt.
Lee. Sie ist schwanger und scheint durcheinander. Als er ihr helfen will, stößt er auf eine Organisation, die sich klammheimlich über den ganzen Erdball ausgebreitet hat.
Sie scheint die Welt verändern zu wollen – nicht zum Guten. Das spürt er.

Zwei Leben in unterschiedlichen Zeiten. Aber eine gemeinsame Zukunft, für die es sich zu kämpfen lohnt!

Continue reading „Rezension: Pheromon – Sie riechen Dich“

Leipziger Buchmesse 2018

Nachdem ich im letzten Jahr die Frankfurter Buchmesse kennen lernen durfte, hatte mich sofort das Messefieber gepackt und ich bin natürlich auch auf die Leipziger Buchmesse gefahren.

Dieses Mal haben wir uns auch Presseausweise zukommen lassen. Ich als „Freie Journalistin“ und mein Mann als Fotograf. Eine feine Sache, so ein leibeigener Fotograf 😉 Ich musste mich um nichts kümmern und konnte in aller Ruhe mit meinen Autoren und anderen Buchbegeisterten Menschen reden 🙂

Wir sind also Mittwoch losgefahren, haben 1 Nacht in Halle/Saale bei meinen Eltern verbracht um ausgeruht am frühen morgen in den Donnerstag zu starten. 9 Uhr parkten wir unser Auto an der Messehalle. Ach was war ich aufgeregt.

Hier einige Eindrücke der LBM 2018

Steffi hatte ich schon auf der FBM 2017 kennen gelernt und freute mich natürlich tierisch sie wieder zu sehen.
Jetzt habe ich auch den zweiten Band der Schicksalsbringer mit Widmung. Sehr Cool 🙂

Die liebe Fanny Bechert vom Sternensand Verlag. Ich liebe einfach ihren Style.
Sie hat eine tolle Persönlichkeit und es machte einfach Spaß mit ihr zu reden.

C.M. Spoerri wurde ganz schön umlagert. Aber nach einigen Minuten gedultiges
Warten habe ich auch mit ihr einige Worte wechseln können und ein Foto schießen 🙂

 

Eine wirklich nette Truppe.
Sie haben mir zwar alle ihre Namen verraten, aber leider bekomme ich sie nicht mehr zusammen.
Wenn ihr mehr über die Mädels erfahren möchtet: Hier entlang zur FB Seite

Thalea habe ich ganz nett gefragt, ob wir ein Foto machen können. Über Facebook wußte ich ja, wie sie ausschaut und diese tolle Frisur erkennt man sofort wieder.
Bei einigen Menschen, die an mir vorbei gingen, dachte ich „Die kenne ich… verdammt wer ist das?“ Ich habe kein gutes Gesichts-Gedächtnis.

Sylvia, Sigrid und Carola mit ihren schicken Kapitänsmützen.

Bei ihnen hatte ich eine Menge Spaß und sogar ein Buch als Rezensionsexemplar geschenkt bekommen.

Vielen Dank noch mal!

 

Bei Tabea konnte ich auch nicht einfach vorbei gehen.
Bei ihr habe ich einen Dark Romance Roman in einer wundervoll gestalteten Box gekauft.

Diese Box steht jetzt als Deko auf meinem Bücherregal.

Diese Frauen haben eine besondere Leidenschaft zu Schottland. Lara Greystone hat mir ihren ersten Highlanderroman signiert, woüber ich mich sehr gefreut habe.
Um das Eis zu brechen gab es schottische Brause und schottische Kekse, die Pia Guttenson gebacken hat. Sehr lecker übrigens. Mir hat es richtig Spaß gemacht mit den Frauen zu reden.

Cara hat ein gutes Gedächtnis, was Gesichter angeht. Ich war von meinem ersten Messetag so überwältigt, dass ich sie am zweiten Tag direkt noch einmal angesprochen habe. Aber wir haben es ja früh genug gemerkt hihi.

Von ihr habe ich mir das Buch Göttin von den Sternen gekauft und signieren lassen.

 

Da die liebe C.R. Scott nicht auf der Messe sein konnte, habe ich ihr einen Fotografischen Gruß mit ihrem aktuellen Roman geschickt, denn ich bei SNIPSL gefunden habe.

 

 

Alles in Allem waren es zwei aufregende und besondere Tage für mich. Ich fühlte mich wie in einem Rausch.

Wir sehen uns 2018 wieder!

Gott sei Dank sind wir Freitag wieder zurück gefahren, denn am Samstag und Sonntag war für viele Besucher der Traum von der LBM 2018 auf halber Strecke wegen Schnee und Glätte ausgeträumt. Bei uns in NRW war natürlich nichts vom Schnee zu sehen.

 

Weitere Errungenschaften:

 

 

 

Rezension: Königlich verraten

Rezension: Königlich verraten

von Dana Müller-Braun

Inhalt:

**Eine Hofdame für den Prinzen**
Insidias Gefühle für den Prinzen wollen einfach nicht versiegen. Und das, obwohl er nach den vergangenen Ereignissen nichts anderes als Abneigung für sie übrig zu haben scheint. Einzig seine Mutter, die Königin, weiß, was wirklich geschehen ist und aus welchen Gründen Insidia gehandelt hat. Dennoch beruft sie eine erneute Partnerschaftswahl ein, die dieses Mal exklusiv für den Prinzen stattfindet. Insidia soll dabei nicht als Kandidatin sondern als Hofdame für eine der Heiratswilligen fungieren und vergeht förmlich vor Eifersucht. Zutiefst verletzt und trotzdem voller Hoffnung versucht sie, das Vertrauen des Prinzen zurückzugewinnen. Doch die Organisation verfolgt noch immer ein ganz bestimmtes Ziel, das Insidias Vorhaben bedroht…

 

Continue reading „Rezension: Königlich verraten“

Rezension: Königlich verliebt

Rezension: Königlich verliebt

von Dana Müller-Braun

Inhalt:

**Plötzlich Prinzessin?**
Jahrelang wurde Insidia darauf trainiert, einen ganz speziellen Auftrag zu erfüllen: den Prinzen bei der alljährlichen Partnerschaftswahl für sich zu gewinnen und schließlich zu heiraten. Doch aufgewachsen hinter dicken Mauern, gelehrt keine Emotionen zuzulassen, fällt es ihr nicht leicht, sich dem Stadttrubel mit den vielen Menschen und der Mode mit den pompösen Kleidern anzupassen. Erst langsam lernt sie sich in dem alltäglichen Leben zurechtzufinden, das sich in den letzten Jahren ungesehen vor ihr abgespielt hat. Dazu gehört, dass sie in der Gegenwart des hübschen Nachbarsjungen Kyle merkwürdige Gefühle in sich wahrzunehmen beginnt. Aber nachgeben darf sie ihnen auf gar keinen Fall. Denn schließlich hat ihr Auftrag oberste Priorität…

 

Continue reading „Rezension: Königlich verliebt“