Bücher 2018,  Liebesroman,  LYX,  Rezensionen,  Rezensionsexemplare

Rezension: Loving Clementine

von Lex Martin

 

Klapptext:

Das tue ich im Namen der Wissenschaft! Du brauchst Inspiration? Hier ist sie. Nun sei still und lass mich dich küssen.“

Clementine Avery datet nicht – nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema Kreatives Schreiben im Liebesroman belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clementine den fiktiven Freund zu mimen, ist er doch schon lange in die verschlossene Frau verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauer zum Einsturz zu bringen?

 

 

Meine Meinung:

Wo fange ich am Besten an? Loving Clementine ist ein schöner Liebesroman mit einer Menge Potential. Dieses Potential wurde, meiner Meinung nach, nicht voll ausgeschöpft. Es war einfach zu viel drum herum. Der Roman zog sich für mich ganz schön in die Länge. Ich hatte ab und an Schwierigkeiten mein Interesse am Buch aufrecht zu halten. Vieles war vorhersehbar. Die vielen kleinen Hinweise über den Antargonisten im Buch zum Beispiel. Es war zu offensichtlich und daher eher uninteressant für mich. Die Autorin lieferte viele Elemente. Es wirkte als könne sie sich nicht wirklich für eine Richtung entscheiden. Liebe, Selbstfindungskriese, Familienkriese, traumatische Erlebnisse, verschwinden einer Mitschülerin…

Clementines Entwicklung im Buch gefiel mir auch nicht so recht. Ich mochte dieses Freche und Biestige an ihr. Ihre Schlagfertigkeit und die coolen Sprüche. Das verlor sie mehr und mehr im Laufe der Geschichte. Ich habe mich regelrecht gefreut, als ihr altes Ich hin und wieder aufblitzte. Desweiteren war mir Clementine einfach zu perfekt. Sie hatte zwar einen kleinen Knacks was die Männer anging, aber ansonsten war sie jedermanns Traumfrau. Wunderschön, Blond lange Mähne, Schlank und durchtrainiert. Achja Musikalisch war sie auch noch. Wer solch ein Leben führt ist doch kein Einsiedler. Sie wurde fast vergewaltigt, macht sich dennoch keinen Kopf nachts Joggen zu gehen, selbst dann nicht als ihr Peiniger wieder im Lande ist und ihr offensichtlich droht? Nee…

Die Liebesgeschichte zwischen Clem und Gavin fand ich übrigends sehr schön. Gavin hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Der Traum jeder Schwiegermutter. Vielleicht lag es auch an seinem Sixpack, das sehr oft erwähnt wurde. 🙂

Clems Mitbewohnerinnen habe ich auch sehr ins Herz geschlossen. Es waren wunderbare und vor allem lebendige Charaktere. Besonders Jenna hatte es mir angetan. Ich glaube sie verdiehnt ein Buch nur für sich allein.

 

Für eine Kaufempfehlung möchte ich mich hier jedoch nicht aussprechen. 6,99€ für das Ebook in der Qualität finde ich ein bisschen zu teuer. Da sind viele -,99 Cent Romane besser.

Verlag: LYX ♦ Leseprobe ♦ Autorin: Lex Martin ♦ Seiten: 478 ♦ Preis: Ebook 6,99€ ♦ ISBN: 978-3-7363-0603-5 ♦ Erscheinungsdatum: 7.12.2017

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.