Hörbücher,  Rezensionen

Gehört: Infernale

von Sophie Jordan




  • Autor: Sophie Jordan
  • Gesprochen von: Friederike Walke
  • Spieldauer: 06 Std. 28 Min. 
  • gekürztes Hörbuch

  • Veröffentlicht:15.02.2016

  • Inhalt:


    Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität.

    Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.

    Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.
    Niemand sagte: Das geht nicht.
    Niemand sagte: Mörderin.

    Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?


    Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.






    Meine Meinung:


    Ja ich habe mal wieder lesen lassen. Mein letztes Hörbuch ist ja auch schon lange her, dafür habe ich in meinen 14 Tagen Urlaub gleich mehrere gehört. Wenn mein Mann arbeitet, kann ich die Bücher laut im Wohnzimmer hören, das ist super 🙂

    Ich habe mir Infernale wegen dem super schönen Cover ausgesucht, natürlich hat mich der Inhalt dann auch angesprochen 🙂

    Die Story an sich ist einfach zu verstehen und nachvollziehbar. Die Autorin war nah an der Realität geblieben, somit konnte sich der Leser gut damit identifizieren. Besonders gut fand ich die überraschenden Wendungen der Geschichte. Ich konnte nicht voraussehen was als nächstes kommen wird. Klasse gemacht.

    Nun die Charaktere, besonders der Hauptcharakter Davina kurz Davy spaltet wohl die Gemüter.
    Ich habe einige Rezensionen gelesen, in denen Davy nicht gut weg kam. Diese Meinung kann ich nicht teilen. Ich fand sie sehr authentisch. Immerhin wurde Davy mit einem goldenen Löffel im Poppöchen geboren und sie brauchte sich nie wirklich Mühe geben. Ihr musikalisches Talent ist ihr einfach so zugeflogen, sie konnte es einfach. Jetzt kommt Davy in die Situation, in der sie eine Ausgestoßene ist und da ist es doch klar, das es verdammt lange dauert bis sie schnallt, das sie ihre Vorurteile über Board werfen muss und sie selbst nichts besseres ist als ihre Leidensgenossen. Für mich völlig schlüssig.

    Die anderen Charaktere fand ich auch gut ausgearbeitet. Man spürte regelrecht die zwei Klassengesellschaft.
    Besonders einige Charaktere sind mir gut in Erinnerung geblieben. Zum Beispiel dieser Möchtegernlehrer, der auf die Jugendlichen aufpassen musste, pah ich hatte manches mal eine Hasskappe auf den Kerl. Oder Davy´s Exfreund. Ich fand die Beiden so süß miteinander und dann verarscht er sie, um sie dann letztendlich von sich wegzustoßen. Als ob das nicht reichen würde hat er ihr noch mal so richtig schön eins reingewürgt. Aber das spiegelt die alte Denkweise von Davy wieder. Wäre sie in der selben Situation wie ihr Exfreund, sie hätte genauso gehandelt. Die Leute waren alle ein bisschen verstrahlt was das Thema Vorurteile betraf.

    In meinem Kopfkino habe ich alle Charaktere immer noch vor Augen.
    Sean ist meiner Meinung nach leider ein bisschen blass geblieben. Irgendwie hatte er nur eine richtige Schlüsselszene und das war die im Büro des Seelenklempners. Ansonsten kann ich mich nur noch daran erinnern, das er Davy gegenüber ziemlich unnahbar war. Aber der Rest… ich habe echt Mühe mich nach 3 Wochen an Sean zu erinnern.

    Aber nichts desto trotz, ich war richtig gefrustet als der Roman zu Ende war und mich zurück lies.
    Ich will weiter lesen oder hören!!!!




    Produktinfos:

    • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
    • Verlag: Loewe; Auflage: 1 (15. Februar 2016)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 378558167X
    • ISBN-13: 978-3785581674
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
    • Originaltitel: Uninvited


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.