Bücher 2018

Maria C. Brosseit redet über

ihr Buch Calliope
und verrät uns ein bisschen von sich selbst 🙂




Mein Name ist Maria, ich bin 29B und lebe mit Mann, Tochter, Katze und Schildkröte in der Nähe des schönen Dresdens.
Ich lese schon immer sehr viel und bin auch sonst sehr kreativ. Außer Malen und Stricken kann ich eigentlich Alles – besonders nähen hat es mir angetan und ich habe im Bekanntenkreis den Ruf der „Kostümtante“ weg. Könnte eventuell mit meinen Conventionbesuchen zusammenhängen. Habe ich so gehört. *zwinker*
Zum Schreiben bin ich eigentlich eher zufällig gekommen – als ich holter di polter in ein Fanfiction Forum zu einer der großen Fantasy Verfilmungen der letzten Jahre gestolpert bin. Vom konsumieren war der Schritt zum produzieren sehr klein und schwupps, hatte ich meine erste Geschichte geschrieben und dort veröffentlicht.Das schöne am Fanfiction Schreiben ist die Tatsache, dass man die Welt nicht komplett neu erfinden muss – perfekt für den Einstieg. Aber irgendwann wollte ich mehr, mein Kopf sprudelte über vor Ideen und ich begann eigene Dinge zu schreiben.
Mein Erstlingswerk Calliope entstand aus so einer Idee heraus. 



Die Protagonistin – Callie – ist kein 18-jähriges, jungfräuliches Mädchen, dass blindlings in seine erste Liebe stolpert und dannach dem Mann mit Haut und Haaren bis an sein Lebensende zu Diensten ist (man merkt eventuell meine Schwäche für kitschige historische Liebesromane).

Sie ist 30, hat keine Modelmaße, aber dafür fast immer eine schlagfertige Antwort parat. Genau genommen ist Callie sogar ein bisschen „nerdy“ und weiss ganz genau, was sie will.

In diesem Fall Nathan – den jüngeren Sohn der Frau, die Callies Stiefmutter werden soll.

Nicht genug das Nathan von den Hochzeitsplänen nichts weiss, nein, er ist auch der Meinung, dass er für Liebe und andere Verstrickungen keine Zeit hat. Blöd, dass Callie von seiner Meinung nichts hält und Nathan sich ziemlich schnell in ihrem Bett wiederfindet. Die beiden beginnen etwas, das sie „friends with benefits“ nennen – aber sind wir Mal ehrlich – seit wann klappt denn soetwas?

Callie hat zudem noch ein, zwei mehr oder weniger pikante Geheimnisse, die dem Glück der Beiden im Weg stehen – ob und wie sie am Ende zueinander finden, möchte ich hier noch offen lassen.


Es ist eine Geschichte über die Liebe, aber sie hat auch erotische Passagen und soll vor Allem unterhalten und ein paar kurzweilige Stunden bieten. Callie kam bei den Testlesern bisher sehr gut an – sie ist für den ein oder anderen Lacher gut.
Aktuell arbeite ich an Band 2 der Serie, Band 3 ist konzeptioniert. Ich liebe es, wenn in Büchern „alte Bekannte“ als Nebenfiguren auftauchen und man so ihren weiteren Weg mitverfolgen kann. 
Ich bin sehr gespannt, wie das Buch ankommen wird. 
Als Ebook für den Kindle wird es am 01.04. veröffentlicht.



Hallo Liebe Maria,

ich danke dir für deinen wunderschönen Beitrag und ich hoffe das viele meiner Leser dein Buch genauso interessant finden wie ich 🙂
Ich wünsche dir viel Erfolg und weitere wundervolle Ideen für neue Bücher.

Alles Liebe Simona



Besucht auch Marias FB-Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.