Bücher 2014,  Rezensionen,  Rezensionsexemplare

Rezension: Essenz der Götter

von Martina Riemer

Kurzbeschreibung

Loreen hat nach dem Tod ihrer Eltern alles verloren. Sie wird aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen, von ihrem Freund getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt. Seitdem lässt das rebellische Mädchen mit den violetten Haaren niemanden mehr an sich heran. Bis sie Menschen begegnet, die so anders sind, wie sie selbst sich schon immer gefühlt hat. Zu ihnen gehört auch der geheimnisvolle und schweigsame Krieger Slash. Von ihm erfährt sie, dass sie direkt von den Göttern abstammt und eine besondere Gabe hat, welche für einen seit Jahrtausenden geführten Krieg gebraucht wird. Zuerst versucht sie, vor ihrer Bestimmung zu fliehen, doch dann erkennt Loreen, dass sie sich ihrem Schicksal stellen muss. Es könnte nur mittlerweile zu spät dafür sein… Dies ist der erste Band der »Essenz der Götter«-Reihe. Der zweite Band erscheint im Herbst 2015.

Meine Meinung:


Ich war ja mega gespannt auf Martinas neues Werk. Da lief ja eine riesen Promotion Tour mit Verlosungen und allen Pipapo 🙂

Das Buch hatte eine schöne Länge 430 Seiten, da habe ich meinen Spaß dran.
Der Roman beginnt ja als unsere Protagonistin Loreen mit 16/17 ins Heim kommt, weil ihre Familie verstorben ist. Da dachte ich nach einigen Seiten, nein das Buch ist nichts für mich – ich werde wohl langsam zu alt (bin 37) für Jugendbücher. Loreen gefiel mir überhaupt nicht, sie war extrem kindisch. Aber als der Zeitsprung im Buch kam und Loreen auf einmal 21 war, wirkte sie souverän und erwachsen. Jetzt gewann sie auch meine Sympathie und ich durfte sie ins Herz schließen.
Mein Absoluter Liebling im Buch war nicht Krieger Slash, nee nee Nebenheld Sky hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist einfach ein toller Charakter. Der Beste Freund mit Ecken und Kanten und dazu eine ordentliche Portion Humor. Slash war mir zu naja …  zu gerade… ich hatte immer das gefühl mit dem armen Kerl mitleiden zu müssen.
Also ihr merkt ich habe alle Namen, oder die wichtigsten jedenfalls behalten, auch 14 Tage nachdem ich dieses Buch beendet habe. Das ist für mich einwandfrei ein Indiz, das das Buch gut ist und die Charaktere sauber ausgearbeitet wurden.
Die Idee zur Geschichte find ich auch klasse. Ich war ja schon von der Göttlich Reihe gefangen und ich denke diese Reihe könnte dem durchaus das Wasser reichen, wenn nicht sogar besser werden.
Liebe Martina, schreib was das Zeug hält und schenke uns weitere schöne Stunden mit deinen Phantasien. Es ist einfach wundervoll 🙂
Ach ja ganz klar:

Ich bin eine Divinus 🙂

Ich habe mir sogar eines dieser schicken Armbänder gekauft 🙂
Meine 20 jährige Tochter hat ein bisschen neidisch geschaut 🙂

Die Armbänder gibt es bei DaWanda von Jewel Junkie
 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.