Bücher 2014,  Rezensionen

Rezension: Blood & Gold Bd.1


Laura Kneidl


Inhalt:

Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst…  

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1751 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 309 Seiten
  • Verlag: Impress (8. Mai 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00JGS8GCQ

Meine Meinung:


Vor einiger Zeit bekam ich Post und der besagte das mein Gentest der Moonhunter zugeordnet wurde. Nun diese schöne Werbeaktion zu der Reihe „Elemente der Schattenwelt“ machte mich natürlich sehr neugierig. Nun habe ich es endlich geschafft (bin ja als Moonhuntress eine viel beschäftigte Frau 😉 ) den ersten Band zu lesen und bin hin und weg.

Laura Kneidl hat uns in eine Welt mitgenommen die vor Spannung und Energie nur so strotzt.
Um was geht es? Cain und Jules sind Abkömmlinge der Hunter und werden nachdem sie das 18. Lebensjahr erreicht haben auf das Huntergen getestet. Denn es gibt verschiedenen Hunter. Bloodhunter jagen Vampire, Soulhunter – Geister, Moonhunter – Werwölfe und Magic-Hunter und Hellhunter alles andere was so kreucht und fleucht…
Cain (übrigens ein Mädchenname) ist wie ihre Mutter eine Bloodhuntress und Jules ihr Cousin ging leider leer aus, da bei ihm kein Huntergen existiert. Damit zerplatzten auch die Träume von Jules und Cain Kampfpartner zu werden, sogenannte Venatoren. Cain musste also allein in die Ausbildung ziehen und bekam Warden Prinslo als neuen Partner zugeteilt. Doch Warden ist ein Einzelgänger, der schon jede Menge Dreck am Stecken hat und sein Ruf eilt ihm meilenweit voraus. Nun müssen sich Cain und Warden zusammen raufen, denn ihr beider Leben hängt voneinander ab.
Was mit Jules passiert möchte ich noch nicht verraten, aber er wird auch weiterhin eine wichtige Rolle im Buch spielen.
Laura hat ihre Charaktere wunderbar aufgestellt und sie mit ihren Ecken und Kanten sehr authentisch wirken lassen. Alle 3 Hauptcharaktere sind mir sofort ans Herz gewachsen. Die junge Autorin hat mit viel Liebe zum Detail eine realistische Welt erschaffen in denen die Mächte der Unterwelt im Verborgenen agieren und die dumme Menschheit natürlich nichts davon ahnt. Unsere Protagonisten erleben unheimlich viel im ersten Roman. Die Story ist Tempo- und Aktionreich. Einmal angefangen zu lesen, kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe sogar davon geträumt. Wenn man solche Bücher liest, bekommt man Lust selber zu schreiben.
Was ich besonders faszinierend finde ist, wenn ein Autor es schafft, seine Welt vor meinem inneren Auge entstehen zu lassen und das ist Laura definitiv gelungen.

Ich empfehle die Bücher mit ruhigen Gewissen weiter. 





Mein Brief für das zweite Buch ist auch schon eingetroffen:)
Rezi folgt 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.