Hörbücher,  Rezensionen

Rezension – Der Sarg

Der Sarg

Arno Strobel



Autor: Arno Strobel
Sprecher: Nicole Engeln
Spieldauer: 09 Std. 47 Min. (ungekürzt)





Audioinhalt: Hörbuch
Anbieter: Argon Verlag
Veröffentlicht: 2013
 

Beschreibung

 


Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt. Zur gleichen Zeit hat eine junge Frau einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf, sie ist gefangen, hilflos, panisch. Sie kämpft, will sich befreien und liegt irgendwann einfach wieder in ihrem Bett. Als sei nichts geschehen. Doch da sind Blutergüsse und Kratzspuren an ihren Händen, Armen und Beinen…

Quelle: Audible.de

Über den Autor




Geboren ist Arno Strobel am 18.08.1962 in Saarlouis. Dann (Haupt-)Schule und Ausbildung in einem handwerklichen Beruf, es folgte Bundeswehr und zwei Jahre Berufserfahrung und dann erst Mittlere Reife, Abitur und schließlich ein Studium im FB Versorgungstechnik. Dann merkte er, dass er eigentlich ein Faible für den IT-Bereich hat. Es folgte: Studiumaufbau IT, Programmieren und Netztwerktechnik. Anschließend folgte die Selbständigkeit als Berater im IT-Bereich und der letzte große Schritt in seiner bisherigen beruflichen Werdeganges war schließlich der zu einer großen deutschen Bank in Luxembourg, wo er seitdem im Bereich Change Management/Organisation tätig ist. Arno Strobel ist verheiratet und hat drei Kinder.


Meine Meinung


In Köln wird eine Frauenleiche in einen Sarg gefunden. In derselben Nacht hat die 30 jährige Anna genau diesen Traum. Gefangen in einen Sarg, panisch und hilflos gibt es kein Entkommen und die Luft wird immer dünner. Im letzten Moment erwacht sie dann doch wieder beinahe unversehrt in ihrem Bett. Aus ihrem Traum sind ihr Blessuren und Wundmale von den Fesseln geblieben. Anna kann sich nicht erklären, wie ein Traum so realistisch sein kann und zweifelt an ihrem Verstand.
Dies war mein erstes Buch von Arno Strobel. Ich habe bis her wenig Thriller und Krimis gelesen, weil sich mein Lieblingsgenre eher im Fantasiebereich ansiedelt.
Nachdem ich aber nur gutes von Arno Strobel gehört habe, bin ich neugierig geworden und habe mir das Hörbuch schenken lassen. Ich war vom ersten Moment an sehr angetan. Die Leserin Nicole Engeln hat das Buch fantastisch gesprochen. Jede Figur bekam von ihr eine andere Stimmlage, so daß ich die Personen sehr gut unterscheiden konnte. Es war einfach ein Genuss ihr zu zuhören.
Arno Strobel hat eine Story erschaffen, wo ich anfangs dachte, das könnte auch ein wenig Fantasie angehaucht sein. Da die Protagonistin Träume von den ermordeten Frauen hatte, vermutete ich, sie hätte eine Gabe wie in der TV Serie Medium. Aber auch ohne Fantasie hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich bin erst gemeinsam mit den Ermittlern hinter das Geheimnis der Morde gekommen.
Eingefleischte Thriller Fans fanden dieses Buch nicht so packend und waren eher enttäuscht, da sie wohl schon nach 100 Seiten wussten wer der Täter war. Ich kann das Buch auf jeden Fall Neulingen empfehlen, die sich an dieses Genre herantasten.



Das Buch erhältlich bei Amazon:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.