Rezensionen

Rezension – Night School Bd.1

Night School – Du darfst keinem trauen

C.J. Daugherty

 






Kurzbeschreibung


Erscheinungstermin: Juli 2012

Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich.“Extraklasse!
Die 15-jährige Allie rebelliert mit allen Mitteln. In dem entlegenen Internat „Cimmeria“ soll sie zu sich finden. Ohne jeglichen Außenkontakt. Dort geschehen mysteriöse Dinge. Eine Mitschülerin wird ermordet. Allie gerät unter Verdacht. Sie wehrt sich. Nicht einmal ihren engsten Freunden kann Allie vertrauen.
Bemerkenswerterweise bezieht die Geschichte ihre Spannung nicht aus dem Einsatz von Fantasy-Elementen. Vielmehr bleibt sie ganz in der Wirklichkeit und bei wichtigen Themen: Macht und Leistungsdenken, Freundschaft, Liebe und die Suche nach der Wahrheit. Fesselnd ab 13!“ (Christiane Heppner, Bücher-Medien-Magazin HITS für KIDS. Ausgabe 39.2012.co.)


Produktinformationen

  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Oetinger (Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789133264
  • ISBN-13: 978-3789133268
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 16 Jahre
  • Originaltitel: Night School
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 16,2 x 4,6 cm 




 Über die Autorin



C.J. Daugherty, Autorin und Redakteurin, arbeitete zunächst als Gerichtsreporterin, u.a. für die New York Times und die Nachrichtenagentur Reuters. Später veröffentlichte sie Reiseführer, zum Teil zusammen mit ihrem Mann, dem Autor und Filmproduzenten Jack Jewers. Mit großer Leidenschaft schreibt C.J. nun spannende Bücher für junge Erwachsene. Sie lebt und arbeitet in Südengland. Mehr auf ihrer Website www.cjdaugherty.com.





Meine Meinung:


Nachdem Allie zum wiederholten Mal von der Polizei aufgegriffen wurde, sehen ihre Eltern nur noch eine Möglichkeit dem Treiben von Allie ein Ende zu setzen. Allie wird kurzerhand in ein Internat verfrachtet. 
Doch dieses Internat ist keine Besserungsanstalt sondern eine Schule für hochbegabte Kinder, deren Familien seit Generationen dieses Internat besuchen. 
Allie fragt sich, wie sie da hineinpasst, da ihre Familie anscheinend nicht zur Elite gehört. 
Allie wird in einen Strudel aus Lügen, Intrigen und Geheimnissen geworfen und weiß bald nicht mehr wem sie überhaupt noch trauen kann. 

Seit Allies Ankunft häufen sich mysteriöse Vorfälle. Als am Abend des Schulballs ein Mord passiert, fängt die Gerüchteküche an zu brodeln und Allie steht im Visier als Verdächtige. Nur noch eine Handvoll Freunde stehen zu ihr und glauben nicht, dass sie etwas mit dem Mord zu tun hat.

Ich habe immer wieder darauf gewartet, dass nun doch etwas übersinnliches wie Vampire oder Werwölfe auftauchen, doch die Autorin hat es tatsächlich hin bekommen einen Roman voller Spannung mit mythischen Touch zu schreiben, ohne das ein Fantasiewesen auftaucht.
Das Buch ist leicht verständlich und flüssig geschrieben. Die Charaktere wurden sehr gut ausgebaut und beim Lesen wurden sie lebendig. Allerdings war mir das Buch streckenweise zu langatmig, denn ich dachte ab und an, das bekomme ich nie zu Ende.

Das Mysterium um die Night School hat die Autorin bis fast zum Schluss offen gelassen und der Leser fragte sich die ganze Zeit was die Night School sein soll. Mir scheint, der 1. Roman ist eine reine Vorbereitung auf den 2. Teil. Viel Geplänkel um Allie und ihre Freunde, einige schaurige Szenen um die Spannung zu halten und zum Schluss ist dann doch nicht sooo viel passiert. Dennoch war das Buch spannend, wenn auch ein wenig ernüchternd am Ende. Ich werde den 2. Teil auf jeden Fall lesen, denn ich hoffe, dass der 2. Band besser wird als der Erste.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.