Rezensionen

House of Night – Verbrannt

House of Night – Verbrannt – Band 7
P.C. Cast und Kristin Cast


 

Kurzbeschreibung

Die tragischen Ereignisse beim Treffen des Hohen Rates in Venedig haben Zoey fast zerstört. Ihr Körper atmet zwar noch, doch ihre Seele ist bereits auf dem Weg in die Anderwelt. Stark, ihr Krieger und Beschützer, scheint der Einzige zu sein, der sie noch einmal zurückholen könnte. Doch dafür müsste er sterben. Auch ihre beiden Freundinnen Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen. Warum zögern sie?

Produktinformation

  • Taschenbuch: 608 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (17. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596190614
  • ISBN-13: 978-3596190614
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
  • Originaltitel: Burned A House of Night 7

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung

Nach dem Tot von Heath ist Zoeys Seele zersplittert. Ihr Körper ist zwar noch da, aber ihre Seele befindet sich in der Anderwelt. Zoeys Freunden bleibt nicht viel Zeit, denn wenn es Zoey nicht schafft ihre Seele wieder zusammen zu setzen, wird sie sterben. Die Freunde setzen alles daran, Zoey zu helfen, doch nur einer vermag es wirklich zu schaffen: Stark.
Auch Kalonas Seele hatte nach der Geist Attacke von Zoey Schaden genommen und so war Neferet in der Lage Kalonas Geist zu zwingen in die Anderwelt zu gehen um Zoey ein für alle Mal zu vernichten.
In Tulsa steht Stevie Rae vor ihren eigenen Problemen. Noch immer hält sie Kontakt zu dem Rabenspötter Rephaim und vertraut ihm immer mehr, schließlich entwickelt sie auch starke Gefühle zu dem Geschöpf. Des weiteren versucht Stevie Rae die restlichen roten Jungvampyre dazu zu überreden doch noch auf die Seite des Lichts zu kommen und ahnt nicht welche Folgen dies haben wird.
Dieser Band gönnt dem Leser eine kleine Pause von Zoey und ihrem Liebeskarussell. Zoey spielt dieses Mal eine eher untergeordnete Rolle, was mir gut gefallen hat.
Auch wenn sich die erste Hälfte des Buches träge hinzieht bevor es dann endlich Fahrt aufnimmt, habe ich mich nicht gelangweilt. Mich überrascht die Ideenvielfalt der beiden Autorinnen. Die Geschichte hat in Band 1 ja eher Banal angefangen und sich von Band zu Band zu einer komplexen Geschichte entwickelt. Neue wie auch bekannte Charaktere gewinnen in diesen Buch ein wenig mehr Farbe, was mir gut gefallen hat.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.