Rezensionen

House of Night – Gejagt

House of Night – Gejagt Band 5
P.C. Cast und Kristin Cast




Kurzbeschreibung

Zoey ist wieder mit ihren Freunden vereint und Stevie Rae und die roten Jungvampyre sind nicht länger Neferets Geheimnis. Aber eine dunkle Gefahr bedroht die neue Ruhe. Kalona, Neferets neuer Liebhaber, sieht umwerfend aus und hat das gesamte House of Night in seinen Bann gezogen. Und niemand scheint zu bemerken, welche Bedrohung von ihm ausgeht. Der Schlüssel, den es braucht, um seinen immer stärker werdenden Einfluss zu brechen, liegt in der Vergangenheit. Aber was, wenn diese Vergangenheit Geheimnisse offenbart, die Zoey nicht wissen will, und Wahrheiten, denen sie sich nicht zu stellen traut?

Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 3 (13. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596187303
  • ISBN-13: 978-3596187300
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
  • Originaltitel: Hunted/House of Night 5

Quelle: Amazon.de

 Meine Meinung

Zoey hat sich mit ihren Freunden wieder versöhnt. Wir lernen einige neue (mitunter interessante) Charaktere kennen. Nach Lorens Tot dreht sich das Liebeskarussell für Zoey weiter. Eric Night ist nun wieder Zoeys fester Freund, der ihr den Seitensprung mit Loren verziehen hat. Nachdem Zoey jedoch verletzt wird, muß Heath ihr mit seinem Blut aushelfen und somit wird die Prägung zu ihren Menschenfreund wieder hergestellt. Der dritte im Bund ist Stark, auch er wird in Zoeys Gefühlswelt eine wichtige Rolle übernehmen. Natürlich ist ab diesen Zeitpunkt Zoeys Gefühlschaos wieder perfekt. Für John Stark hat sich vieles geändert. Nach dem er im letzten Band gestorben ist, kehrt er als roter Vampyr zurück. Wie einst Stevie Rae ist er erfüllt von der Dunkelheit und kämpft an Kalonas und Neferets Seite.
Kalona hat sich nach seiner Auferstehung im House of Night eingenistet und die ganzen Schüler und Lehrer in seinen Bann gezogen.
Zoey ist mit ihren Freunden in die Tunnel geflüchtet, gemeinsam suchen sie einen Weg Kalona und Neferet das Handwerk zu legen. Das Wetter in Tulsa spielt völlig verrückt, es scheint fast als wäre eine kleine Eiszeit über ihnen eingebrochen.
Der Roman ist Temporeich und es passieren so viele Dinge, die ich gar nicht alle verraten möchte. Das einzige Konstante, was mich an der ganzen Buchreihe nervt, sind die Liebesgeschichten von Zoey. Durch ihr Verhalten kann man sie gar nicht wirklich ernst nehmen… immerhin soll sie doch die Welt retten.
Wenn man von diesen Makel absieht entwickeln sich die Bücher immer weiter und werden auch von Schreibstil besser. Man hat das Gefühl die Autorin lernt bei jeden Buch dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.